Drucken

  Jusos Magdeburg spenden an die „Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt“


Im Rahmen der vierten „Meile der Demokratie“ sammelten die Jusos Magdeburg 176,50 Euro an Spenden für einen guten Zweck. Unter dem Motto „Heißes gegen Braunes“ wurden am Stand der Jusos auf der „Jungen Meile“ neben Informatimiteinanderevonsmaterial gegen eine kleine Spende auch Heißgetränke und Chili con  Carne angeboten. „Nach Überfällen von Neonazis  werden bei all den Diskussionen über härtere  Maßnahmen gegen Rechtsextremismus und einer  reflexartigen zur Schau gestellten Empörung vieler  Politiker die Opfer dieser Angriffe schnell vergessen.  Daher haben wir uns entschieden, die 'Mobile Beratung  für Opfer rechter Gewalt' mit dieser Spende zu  unterstützen“, so der Juso-Stadtvorsitzende Kai Dethloff. Dieses Projekt hilft seit über 10 Jahren den Opfern rechts motivierter Gewalt und setzt sich für eine Solidarisierung mit den Betroffenen ein.