Drucken

Erklärung der Jusos der Landeshauptstadt Magdeburg zur aktuellen Situation in der SPD Sachsen-Anhalt:

Nach dem Rücktritt des kompletten SPD-Landesvorstandes wurde der Weg für Neuwahlen frei gemacht. Die Magdeburger Jusos fordern daher Holger Hövelmann auf, nicht erneut für den Vorsitz zu kandidieren und unterstützen Katrin Budde bei ihrer Kandidatur für den Parteivorsitz. Nach einem Wechsel an der Führungsspitze kann sich die SPD intensiv auf die programmatische Neuausrichtung für die nächsten Jahre konzentrieren und sich auf die vor uns liegende Landtagswahl 2011 vorbereiten.