Drucken

Am 22. Juli wurde Norwegen von einem Massaker erschüttert, als ein fundamentalistischer Attentäter mit guten Kontakten zur rechten Szene einen Doppelanschlag im Osloer Regierungsviertel und auf der Insel Utøya verübte.

Aus Solidarität mit den Hinterbliebenden und in Andacht an die Opfer, organisierten die Jusos Magdeburg in Zusammenarbeit mit der „Sozialistischen Jugend Deutschland - Die Falken“ am Dienstagabend des 26. Juli 2011 eine Mahnwache auf dem Magdeburger Domplatz. Unser Gedenken gilt den über 70 Toten der Attentate, unter denen sich zahlreiche norwegische Genossen der sozialdemokratischen Jugendorganisation „Arbeidernes Ungdomsfylking“ befanden, die auf Utøya ihr jährliches Sommerlager veranstalteten.

mahn-gesteck